Pressemitteilung

6. Juli 2018


Volkshochschulen finanziell stärken ist der richtige Ansatz

Ministerpräsident Kretschmer hat erklärt, dass er mit dem Doppelhaushalt die finanzielle Ausstattung der Volkshochschulen verbessern und das Angebot in der Fläche ausbauen will. Insbesondere die Förderung von politischer und sprachlicher Fortbildung soll davon profitieren.

Katharina Krefft, Fraktionsvorsitzende der Stadtratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen erklärt dazu:

„Die angekündigten höheren Zuwendungen für die Volkshochschulen sind der richtige Weg. Zwar reichlich verspätet was den Stand der politischen und demokratische Kultur  in Sachsen insgesamt betrifft, aber zum Jahr der Demokratie in Leipzig dennoch zum richtigen Zeitpunkt.

Ich begrüße es außerordentlich, wenn Bildungsangebote zusätzlich in Sachsen etabliert werden können, wo es noch keine gibt. In Leipzig haben wir ein erstklassiges, vielfältig aufgestelltes und genutztes Bildungs- und Beteiligungsangebot der VHS mit Strahlkraft, welches mit zusätzlichen Finanzmitteln auch weiter gestärkt werden muss.

Zudem sind die Honorare für die freiberuflichen Lehrkräfte für die erbrachten Leistungen keineswegs mehr ausreichend oder angemessen. Wir brauchen demnach auch in Leipzig mehr Mittel aus dem Landeshaushalt, um Lehrkräfte und ihre Arbeit gut bezahlen zu können und um die Demokratie durch Bildung zu stärken.“