Regionale Bioprodukte kommunal fördern

Ratsversammlung vom 15.11.2017

Rede Katharina Krefft, Fraktionsvorsitzende

 

 Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, verehrte Herren und Damen Stadträte und Gäste, VertreterInnen der Medien,

 Bio boomt. Wir Grüne wollen mit diesem Antrag erreichen, dass Bio aus der Region boomt, dass mehr regionale Produkte auf dem Leipziger Markt Eingang finden, Vertriebsstrukturen gefördert werden und Stadt und Region Vielfalt gewinnen.

 Für Landwirte ist der Vertrieb ihrer Erzeugnisse aufwendig. Sie müssen eigene Strukturen aufbauen, was gerade kleine Betriebe echt überfordert. Darum ist man in verschiedenen Regionen dazu übergegangen, Vernetzung zu fördern, Erzeuger und Veredler zusammenzubringen und gemeinsame Vertriebsstrukturen aufzubauen. Tatsächlich haben es sich eine ganze Reihe von Städten zur Aufgabe gemacht, diese Vernetzung mit Regionalmanagement zu übernehmen. Sie haben es sich zur kommunalen Aufgabe gemacht.

 Immer mehr Menschen wollen regionale, wollen biologisch erzeugte, wollen fairgehandelte Produkte. Und zwar mit Komma, regional, bio, fair. Regional ist nicht immer bio, aber sehr wohl gute landwirtschaftliche Praxis statt Agrarindustrie. Bio ist zertifizierte landwirtschaftliche Erzeugung nach definierten Kriterien, je nach Siegel biodynamisch oder biologisch. Fair wird inzwischen auch Milch gelabelt, klassischer Weise ist damit aber der Handel von Produkten der Südhalbkugel gemeint.

 Diese Vielfalt ist auch in den Supermärkten und Kaufhallen angekommen, aber dann zum Diktat der Handelsorganisiationen. Sowohl was Zeitpunkte, Liefermengen, Prozesse angeht, als auch hinsichtlich Fragen der Vermarktung mit Aktionstagen/ wochen, was tatsächlich nur größere Produzenten leisten können.

 Wir wollen die Lücke schließen und mehr Produzierenden die Marktteilnahme eröffnen, wollen kleineren Anbietern Zugang verschaffen und durchaus auch Brücken von der Stadt ins Umland und von der Region in die Stadt bauen und festigen.

 Ich sehe die wachsende Stadt in der Verantwortung, an ihrem Wachstum auch die Region teilnehmen zu lassen. Herr Rosental, sie haben sich des Themas beherzt angenommen und sind bereit, dem Biostädteverbund beizutreten, das KnowHow zu nutzen und für Leipzig anzuwenden. Zunächst geht es um Analyse und Entwicklung von Maßnahmen, und um freiwillige Selbstverpflichtungen, Werbung und Bewusstsein.

 Danke für das Engagement, zum Gelingen bitte ich Sie, werte StadträtInnen, um Ihre Zustimmung