Resolution ist wichtiges Bekenntnis zum Hochschulstandort Leipzig

Pressemitteilung vom 13. Februar 2014

Zur fraktionsübergreifenden Resolution der Stadt Leipzig zum Erhalt und zur Weiterentwicklung des Wissenschaftsstandortes Leipzig erklärt Katharina Krefft, Fraktionsvorsitzende Bündnis90/Die Grünen im Stadtrat Leipzig:

"Die Kürzungen durch den sächsisches Hochschulentwicklungsplan gefährden die Entwicklung und die Autonomie der Universität Leipzig. Die von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen initiierte Resolution, die durch den Oberbürgermeister und die Fraktionsvorsitzenden der Stadtratsfraktionen unterzeichnet und an den Ministerpräsidenten und die Wissenschaftsministerin übergeben wurde, macht deutlich, wie wichtig die Hochschulen mit allen ihren Instituten für die Stadt Leipzig sind."

"Der Oberbürgermeister und die unterzeichnenden Fraktionsvorsitzenden schließen sich damit den Protesten gegen die Institutsschließungen an. Ich halte diese Solidarisierung zudem für ein wichtiges Signal in Richtung der Studierenden!", freut sich Katharina Krefft.

 

Resolution